Montag, 4. Juni 2018

ISANA Young Waschcreme Aktivkohle

Seit einiger Zeit benutze ich die Waschcreme Aktivkohle von ISANA Young. Da ich zu öliger Haut neige und leicht Unreinheiten bekomme und gutes über Aktivkohle gehört hatte, wollte ich diese Waschcreme einmal probieren.


Herstellerversprechen:
Deine Haut fühlt sich verschmutzt, fettig und ölig an: Dann eliminiere den Schmutz und reinige deine Haut effektiv und porentief von abgestorbenen Hautschüppchen, überschüssigem Talg und Schmutzpartikeln. Pickel und Mitesser werden bekämpft und neuen Unreinheiten wird vorgebeugt. Deine Haut wird erfrischt und sie erscheint sichtbar verfeinert.
Anti-Talg & Unreinheiten
porentiefe Reinigung
sichtbar verfeinertes Hautbild
Hautverträglichkeit dermatologisch bestätigt


Inhalt:
150 ml

Preis:
2,49 €


Anwendung:
Die Waschcreme befindet sich einer Tube, aus der sie sich leicht herausdrücken lässt. Die Konsistenz der schwarzen Waschcreme ist gelartig und cremig. Sie soll jeweils morgens und abends auf das feuchte Gesicht aufgetragen und sanft verrieben werden. Dies gelingt problemlos, da sich die Waschcreme leicht und gleichmäßig verteilen lässt. Das Gefühl während des verreibens auf der Haut ist angenehm, sanft und etwas kühlend. Die Waschcreme setzt sich in die Poren ab, was etwas unschön aussieht, aber hier soll sie ja schließlich auch mit wirken. Der Duft ist frisch aber irgendwie auch leicht scharf in der Nase. Für mich war er etwas gewöhnungsbedürftig.


Ich habe die Waschcreme dann immer noch ca. 1 bis 2 Minuten kurz auf meinem Gesicht einwirken lassen und dann gründlich mit lauwarmen Wasser abgespült. Sie ließ sich auch rückstandslos wieder abwaschen. 


Ergebnis:
Direkt nach der Reinigung fühlte sich meine Haut frischer und weicher an. Ein verfeinertes Hautbild sieht man natürlich nach den ersten Anwendungen noch nicht. Ich benutze die Waschcreme jetzt 5 Wochen lang und nach dieser Zeit kommt es mir zumindest optisch so vor, als wenn meine Poren nicht mehr so groß bzw. auffallend sind. Auch fettet meine Haut, wenn ich die Waschcreme am Morgen anwende über den Tag nicht mehr so schnell nach. Die Pickelbildung hat nach meinem Empfinden auch etwas nachgelassen. Seit ich die Waschcreme regelmäßig benutze bilden sich weniger Pickelchen als normalerweise.

Mein Fazit:
Ich bin ganz zufrieden mit der Waschcreme. Sie tut was sie soll nämlich reinigen. Das Hautgefühl nach der Anwendung ist angenehm, die Haut fettet weniger nach und die Bildung von neuen Pickelchen konnte bei mir durch die regelmäßige Anwendung reduziert werden. 


Sonntag, 3. Juni 2018

FABY Nail Refix Nagelpflegeprodukt

Ich hatte das Vergnügen ein Nagelpflegeprodukt von FABY für Pinkmelon zu testen, den FABY Nail Refix. Das Produkt verspricht die Stärkung von brüchigen, beanspruchten und unstruckturierten Nägeln innerhalb von 3 Wochen. Der Pflegelack beinhaltet 15 ml und kostet 19,95 €.



Herstellerversprechen:
Eine brandneue Formel, exklusiv im Labor für FABY NAIL REFIX hergestellt, die brüchigen Nägeln mit wenig Kraft zur Stärkung verhilft. Eine 3-wöchige Anwendung macht Ihre Nägel sofort fester. Die Nagelplatte wird gestärkt und gewinnt ihre natürliche Optik zurück. Es stärkt die Nägel und macht diese für lange Zeit flexibel und verhindert Brüche.

Eigenschaften der Inhaltsstoffe und Vorteile:
D-Panthenol:
Liefert Feuchtigkeit, bringt den Glanz und die Widerstandsfähigkeit natürlicher Nägel zurück.

Calcium-Pantothenate:
Bekannt als Vitamin B5, versorgt die Nägel mit Feuchtigkeit und beugt schwachen Nägeln vor.

Vitamin E:
Feuchtigkeitsspendende und antioxidative Funktion, die Nägel vor dem Altern schützt

Boosting Cocktail:
Der Wirkstoffkomplex (Acetylcystein, Acetyl Methionin) stimuliert die natürliche Keratin-Produktion.

5-Mineralien-Komplex (Silikon, Zink, Kupfer, Eisen, Magnesium):
Die Synergie der Mineralien stimuliert und verbessert die Nägel, Stoffwechselreaktionen ermöglichen das Wachstum von widerstandsfähigen Nägeln. Der Alterungsprozess wird verlangsamt, weiße Flecken werden deutlich gemindert. Ein wichtiger Mineralkomplex ist die Aktivierung von Enzymen, die die Nägel zusehends stärker, flexibler und glänzender macht. Die Formel enthält einen UV-Filter, der das Verfärben der Nägel verhindert.

FABY Garantie:
· Eine Auswahl der besten Rohstoffe
· Höchster Reinheitsgrad der Rohstoffe
· Einhaltung von FABY Standards
· Hergestellt nach amtlichen Vorgaben
· 3 Free Formel: Enthält nicht DBP, Toluol und Harz
· Nicht an Tieren getestet

Inhaltsstoffe:
Butyl Acetate, Ethyl Acetate, Nitrocellulose, Adipic Acid/Neopentyl, Gylcol/Trimellitic Anhydride, Copolymer, Isopropyl Alcohol, Acetyl Tributyl Citrate, Water, Formaldehyde, Acrylates Copolymer, Stearalkonium Bentonite, Etocrylene, Silica, Tocopheryl Acetate, Polyvinyl Butyral, Titanium Dioxide, CI 77891, Trimethypentanediyl Dibenzoate, Propylene Glycol, Acetyl Cysteine, Acetyl Metheonine, Panthenol, Calcium Pantotheante, Saccharomyces/Magnesium, Ferment, Saccharomyces/Copper Ferment, Phenoxyethanol, Saccharomyces/ Iron Ferment, Saccharomyces/Zinc Ferment, Saccharomyces/Silicon Ferment, Violet 2, CI 60725


Der Pflegelack befindet sich in einer weiß-roten Pappumverpackung. Der Flakon besteht aus einer Art Milchglas, wobei man die Füllmenge gut erkennen kann.



Anwendung:

Der Pinsel liegt mit seinem langen schwarzen Griff gut in der Hand. Er fächert gut auf und der leicht milchige Lack lässt sich blasen- und streifenfrei auftragen. Auf dem Nagel ist er dann transparent und von der milchigen Färbung ist nichts zu erkennen. Das Finish ist sehr schön glänzend und getrocknet ist der Pflegelack innerhalb 2 bis 3 Minuten, also sehr schnell.


Bezüglich der Anwendung fand ich verschiedene Aussagen wieder. Seitens der Herstellerseite wird auf die genaue Anwendung nicht weiter eingegangen. Hier wird eine Heilbehandlung für 3 Wochen empfohlen, wobei eine Schicht des FABY Nail Refix aufgetragen werden soll. Es wird lediglich darauf hingewiesen, wenn die Nägel stark und flexibel genug sind, den Pflegelack zur Vorbeugung 1- bis 2-mal die Woche als Base Coat zu verwenden. Es gibt lediglich den Tipp, dass bei täglicher Anwendung die Nägel vor Brüchen und Splittern tiefengeschützt werden, was wohl aber einen täglichen  Auftrag voraussetzt. Pinkmelon empfahl den Lack nach 2 bis 3 Tagen wieder abzunehmen und anschließend wieder eine neue Schicht aufzutragen, diese Empfehlung konnte ich dann auch im FABY Onlineshop bei diesem Produkt nachlesen. Auf der Pappumverpackung wird jedoch eine tägliche Anwendung empfohlen. Da mir jedoch jeden Tag den Lack wieder abzunehmen und neu zu lackieren zu umständlich war, der Lack nach einem Tag noch keinerlei Macken aufwies und mir der tägliche Gebrauch eines Nagellackentferners für meine Nägel auch nicht so optimal erschien, entschied ich mich für eine Tragedauer für 2 bis 3 Tage mit anschließender Abnahme und Neuauftrag.


Testphase und Ergebnis:

Nach einer Tragedauer von 2 bis 3 Tagen kam die alte Schicht also runter und eine neue wurde aufgetragen. Ich muss sagen, dass nach 2 bis 3 Tagen der Lack auf den Nägeln immer noch sehr gut aussah, kaum merklich an Glanz verloren hatte und auch Tipwear und Absplitterungen sich sehr zurückhielten, was natürlich, wenn man später den Lack als Base Coat zur Vorbeugung verwendet, schon einmal sehr positiv ist.

Die Ausgangssituation meiner Nägel war folgende: etwas trockene, weiche und splitternde Nägel, die nur langsam wachsen. Das Hauptproblem liegt bei mir meistens daran, dass meine Nägel ohne wirklichen Grund oft von unten her, also tief an der Seite ein- bzw. aufreißen, so dass man den Nagel auch nicht gleich kürzen kann, sondern diese Stellen mühselig herauswachsen müssen, wobei man immer wieder daran hängen bleibt. Keinerlei Pflegeprodukt konnte bisher dagegen wirken.


In der ersten Woche war ich quasi überrascht, denn es kam mir vor, als würden meine Nägel plötzlich schneller wachsen. Sie hatten nach einer Woche schon eine Länge, die ich sonst nur mühsam über wenn überhaupt 2 Wochen erreichen konnte. Auch fühlten sich die Nägel hier schon nicht mehr so weich und biegsam an.

In der zweiten Woche wuchsen die Nägel weiter, wobei ich hier und da schon den einen und anderen Nagel etwas feilen musste, da die Nagelspitzen trotzdem leicht zum splittern neigten. Die Nägel splitterten aber weniger und nicht so großflächig wie noch vor dem Beginn der Anwendung.

In Woche drei und vier splitterte immer noch einmal ein Nagel etwas, dies ließ sich aber leicht beheben und die Nägel verbüßten kaum an Länge dadurch ein. Mittlerweile sind meine Nägel um einiges stabiler geworden. Sie sind kräftiger und sehen auch optisch etwas dicker aus. Zudem sind sie nicht mehr so biegsam, also ein längerer Nagel biegt sich nicht mehr bis zum brechen, wenn man irgendwo aus Versehen einmal etwas kräftiger davor stößt. Der Nagel ist zwar flexibel, hält aber einiges mehr aus. Leichte Rillen werden vermindert, die Nageloberfläche wirkt glatter und auch so sahen meine Nägel nach meiner Testphase von 4 Wochen um einiges gepflegter aus.



Das Problem mit dem tiefen Einreißen der Nägel konnte aber leider nicht abgewendet werden. Dies passiert bei mir leider ohne wirklichen Grund, also ohne äußere, merkliche Einwirkung und auch der Pflegelack hatte keinen positiven Einfluss darauf. Abgesehen davon bin ich aber von der Pflegeleistung sehr begeistert. Im Vergleich zu den weichen und splitternden Nägeln, die keine schöne Länge erreichen, sind meine Nägel nach nur 4 Wochen um einiges besser, kräftiger und stabiler geworden.

Mein Fazit:
Ein teurer Pflegelack, der aber auch was kann. Ich würde mir ihn jederzeit nachkaufen, da meine Nägel in kurzer Zeit um einiges stabiler und kräftiger geworden sind und das Nagelwachstum angeregt wird.






Sonntag, 13. Mai 2018

ANNY Nagellack - 702 holo it´s me (LE)

Hallo Ihr Lieben,

ich durfte für Pinkmelon einen holografischen Nagellack von ANNY testen. Er nennt sich
702 holo it´s me und ist ab Ende Januar limitiert erhältlich. Für 9,99 € erhaltet ihr 15 ml.


Der Effektlack in silber lässt sich streifen- und blasenfrei auftragen. Gerade bei einem holografischen Nagellack finde ich diese Eigenschaft sehr wichtig, da sonst der Effekt nicht so schön zur Geltung kommt. Der Pinsel liegt sehr gut in der Hand, ist fest und dicht gebunden und fächert sehr schön auf.



Eine Schicht ist noch nicht ausreichend deckend, so dass ich hier auf jeden Fall zwei Schichten empfehle, um ein einwandfreies und hochdeckendes Finish zu erzielen. Eine Schicht trocknete innerhalb weniger Minuten. Beide Schichten waren innerhalb 5 bis 6 Minuten trocken und auch stoßfest.



Das Finish ist glatt und sehr schön glänzend. Im normalen Tageslicht ist der Lack silbrig glitzernd. Sobald Sonnen- oder Kunstlicht auf die Nägel trifft wird der lineare Holoeffekt des Lackes sichtbar und es funkelt auf den Nägeln in allen Regenbogenfarben. Leider ließ sich der Effekt nicht so gut mit der Kamera einfangen, ich hoffe er ist trotzdem zu erkennen. In Natura schaut es wirklich sehr schön aus, so dass ich meine Blicke kaum von meinen Nägeln lassen konnte.

Die Haftfestigkeit finde ich ausgesprochen gut. Ich finde gerade Hololacke immer sehr anfällig für Macken und Kratzer, wenn man keinen Überlack verwendet. Hier konnte ich ihn 5 Tage lang tragen, ohne Überlack, um das Ergebnis der Haftfestigkeit nicht zu verfälschen, und ohne dass der Lack an Glanz verlor, oder deutlich sichtbare Kratzer erhielt. Meine Hände habe ich dabei nicht sonderlich geschont, sondern bin meinem Alltag mit PC-Arbeit, Hausarbeit und sonstigen rumwerkeln ganz normal nachgegangen. Auch die Tipwear hielt sich in Grenzen und fiel erst am 4. Tag deutlicher auf, einen Tag später platzen dann aber die ersten größeren Ecken ab, so dass ich den Lack dann abnahm.


Entfernen konnte ich ihn ganz problemlos mit einem herkömmlichen acetonfreien Nagellackentferner.

Mein Fazit:
Die Qualität des Lackes, vor allem die Haftfestigkeit konnte mich hier total überzeugen. Mir gefällt der Lack insgesamt sehr gut und der holografische Effekt im Licht kann sich durchaus sehen lassen. Ich empfehle ihn daher gerne weiter.


Samstag, 12. Mai 2018

Parsa Beauty Keratin Care & Shine Profi Pflegebürste

Eine neue Haarbürste ist bei mir eingezogen. Die Parsa Beauty Keratin Care & Shine Profi Pflegebürste besitzt Wildschweinborsten, die mit flüssigem Keratin angereichert sind und verspricht somit gepflegte Haare und eine deutlich verbesserte Kämmbarkeit.


Herstellerversprechen:
Mit der Keratin Care & Shine Pflegebürste wird Ihr Haar mit jedem Bürstenstrich optimal gepflegt. Keratin ist der natürliche Hauptbestandteil des Haares. Es verbessert die Elastizität und Struktur der Haare und trägt dazu bei, das Haar vor täglichen Belastungen wie Sonnenstrahlen oder der Hitze von Styling-Geräten zu schützen. Die mit flüssigem Keratin angereicherten Wildschweinborsten geben dem Haar seidigen Glanz. Mit der Keratin Pflegebürste wird nach-weislich die Haaroberfläche geglättet und das Haar weist eine deutlich verbesserte Kämmbarkeit auf. Für perfekt gepflegte und gesunde Haare!

Anwendung:
Trockenes oder nasses Haar vom Haaransatz bis zu den Spitzen durchbürsten.

Pflegehinweis:
Den Bürstenkopf regelmäßig auskämmen. Bei Bedarf mit lauwarmem Wasser ausspülen und mit den Borsten nach unten trocknen lassen.

Preis:
9,99 €

Die Bürste ist mit ihren 24 x 8,5 x 4 cm recht groß und globig. Mir gefällt dies aber besser, als so kleine Minibürsten, zumal sie sehr gut in der Hand liegt und nicht schwer ist.


Die Borsten sind in Reihen angeordnet und haben durch den gewölben Untergrund eine unterschiedliche Höhe. Rundherum sind sie mit den Wildschweinborsten umgeben. Im trockenen Zustand gleitet die Bürste sehr gut durch die Haare und selbst spröde Stellen sehen nach dem Kämmen geglättet aus. Knötchen werden sehr gut und schnell gelöst. Das Kämmen ist ohne großes Geziepe und Gezerre möglich und die Haare sehen danach glatter, glänzender und gepflegter aus. Zudem fühlen sie sich weicher und geschmeidiger an. Positiv fand ich auch die Tatsache, dass es keine fliegenden Haare gab.


Nass sind meine Haare ein Problem, da sie beim Waschen immer so verknoten, dass ein anschließendes Kämmen nicht so einfach ist, nur mit einem ziehen, reißen und auch teilweise Haare lassen. Auch mit der Parsa Beauty Keratin Care & Shine Profi Pflegebürste gelang mir das Kämmen bei nassen Haaren etwas mühselig, da es auch hier ganz schön ziepte. Trotzdem gelang mir das Entwirren der Haare schneller und es fielen dem auch weniger herausgerissene Haare zum Opfer.

Meine Haare wurden egal ob nass oder trocken sehr gut voneinander getrennt, sie fielen schöner und erhielten einen gesünderen Glanz. Insgesamt sehen meine Haare um einiges gesünder aus seitdem ich die Bürste täglich benutze und sind auch nach dem Föhnen weniger strohig und trocken.


Zudem lässt sich die Bürste sehr leicht reinigen. Haare in der Bürste lassen sich sehr leicht herauskämmen und bei Bedarf kann sie einfach mit lauwarmen Wasser abgespült und mit den Borsten nach unten zum trocknen gelegt werden. Ich habe sie jetzt zwei Wochen intensiv genutzt und bisher haben sich weder die Noppen an den Borsten gelöst, noch kam es zu einem Ausfall der Wildschweinborsten. Ich gehe weiter davon aus, dass sie aufgrund ihrer guten Verarbeitung sehr langlebig ist.
Mein Fazit:
Ich verwende die Bürste sehr gerne, da sie meine störischen Haare sehr gut trennen und entwirren kann, auch wenn dies nicht immer ohne Geziepe funktioniert. Sie verleiht den Haaren ein gepflegteres Aussehen, da die Haarstruktur geglättet wird und die Haare insgesamt einen leichten gesund aussehenden Glanz erhalten. 

Sonntag, 29. April 2018

essence tropical hand mousse

Herstellerversprechen:
karibik flair! das innovative und feuchtigkeitsspendende hand mousse ist angereichert mit monoi-öl und aloe vera. die moussige, leichte textur in ozean-blau fettet nicht und pflegt die hände und nägel intensiv. es hinterlässt ein softes gefühl auf der haut und sorgt dank dem leichten, exotischen duft für südsee stimmung.



Inhaltsstoffe:
AQUA (WATER), BUTANE, GLYCERIN, C12-15 ALKYL BENZOATE, ISOPROPYL PALMITATE, COCOS NUCIFERA (COCONUT) OIL, PROPANE, CETEARYL ALCOHOL, GLYCERYL STEARATE SE, ALOE BARBADENSIS LEAF JUICE, TOCOPHERYL ACETATE, GARDENIA TAITENSIS FLOWER EXTRACT, GLYCINE SOJA (SOYBEAN) OIL, TOCOPHEROL, BETAINE, DIMETHICONE, CETEARYL GLUCOSIDE, HYDROXYPROPYL STARCH PHOSPHATE, ISOBUTANE, ETHYLHEXYLGLYCERIN, LECITHIN, ASCORBYL PALMITATE, HYDROGENATED PALM GLYCERIDES CITRATE, PHENOXYETHANOL, POTASSIUM SORBATE, SODIUM BENZOATE, PARFUM (FRAGRANCE), CI 19140 (YELLOW 5), CI 42090 (BLUE 1).


Für Pinkmelon durfte ich das neue tropical hand mousse testen. Es befindet sich in einem praktischen weiß-türkisfarbenen Pumpspender auf dem tropische Blumen aufgedruckt sind, beinhaltet 50 ml und kostet 2,45 €.

Der transparente Deckel des Pumpspenders lässt sich leicht abnehmen und wieder verschließen. Der türkisfarbene Pumpspender lässt sich leicht betätigen, so dass eine ausreichend große Menge vom Produkt zu entnehmen ist. 



Das Mousse ist helltürkis und kommt aufgeschäumt aus dem Spender. Der Duft, welcher sich sofort entfaltet ist süßlich, ganz minimal fruchtig, ich würde meinen, etwas wie Orange, oder ein leichter Fruchtcoktail. Herausstechend ist aber der süße kokosähnliche Duft, der hier überwiegt. Ich empfinde ihn als sehr angenehm und er erinnert mich tatsächlich sehr an Sommerurlaub. Auf der Haut verschmilzt der Schaum und lässt sich sehr angenehm und leicht verteilen bzw. einreiben.

Ein Pumpstoß ist schon vollkommen ausreichend um sich einmal intensiv die Hände einzucremen. Benutzt man zuviel, hinterlässt das Mousse leider einen öligen Film auf der Haut, der zudem noch lange benötigt um einzuziehen. Hat man aber erst einmal die richtige Menge gefunden (in meinem Fall genügt eben ein Pumpstoß) ist das verriebene Mousse schnell eingezogen und hinterlässt weiche und geschmeidige Hände.



Die Pflegewirkung würde ich persönlich als gut für normale Hände bezeichnen. Meine Hände wurden gepflegt, nicht noch zusätzlich ausgetrocknet und die Haut fühlte sich an, als wäre sie in einen leichten samtigen Film gehüllt, ohne dass die Hände sich zeitgleich glitschig anfühlten oder die Pflege sie beschwerte. Auch leicht rissige und spröde Nagelhaut konnte mit dem Mousse gepflegt werden und sah nach kurzer Zeit schon wieder ansehnlicher und weniger trocken aus.


Ich habe das Mousse je nach Bedarf (meistens 2 mal täglich, manchmal auch nur einmal) angewendet und für mich war die Pflege vollkommen ausreichend, da ich sie auch als nachhaltig empfunden habe. Meine Hände fühlten sich weniger rau an, meine Nagelhaut wurde nach einiger Zeit auch wieder geschmeidiger und der Duft verweilt zudem noch lange auf der Haut, ohne sich zu sehr aufzudrängen.

Mein Fazit:
Eine sommerliche Handpflege, die zur Abwechslung ein Mousse ist und sich dadurch sehr gut verteilen lässt. Zusätzlich bringt sie einen netten, nicht zu aufdringlichen Urlaubsduft auf die Haut.